Kunst/Literatur & Co.

Code+Design Camp 2017

Lilith Woesler · 06.07.2017

© Pixabay

© Pixabay

Eigene Apps, Websites und Roboter entwickeln, designen und programmieren: Im Rahmen des Camps könnt ihr das lernen und euch über technologische Berufe informieren.

Vom 15. Bis zum 18. Juni können bis zu 120 15- bis 20-Jährige in Köln kostenlos am Großevent rund um IT und Design teilnehmen.

Beim Code + Design Camp werden Grundkenntnisse im Einsatz digitaler Technologien und die gestalterische Umsetzung vermittelt. Ihr habt Raum, eure Kreativität auszuleben, eigene Ideen zu verfolgen, euch mit Informatik und Technik zu beschäftigen und Diskussionen über Digitalisierung zu führen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, unverbindliche Anmeldungen werden aber jederzeit entgegengenommen. Ungefähr vier Wochen vor den Terminen wird per E-Mail das genaue Programm bekanntgegeben, erst dann müsst ihr auch verbindlich zusagen.

Es fällt eine kleine Verpflegungspauschale an, in der Getränke, Frühstück, Mittag- und Abendessen für die vier Tage enthalten sind. Ihr braucht keinen eigenen Laptop um teilzunehmen.

In Teamarbeit Projekte verwirklichen

Während der vier Tage wird in Kleingruppen an Projekten gearbeitet, die sich um Themen wie Web Design, Programmierung, Hardware, Robotics und Mobile App Entwicklung drehen. Egal, ob ihr eine Homepage erstellen, eine App bauen oder euch in die Welt der Smart-Homes vertiefen wollt, ihr könnt an den Projekten teilnehmen, die euch am meisten interessieren.

Professionelles Coaching

Auch wenn ihr kein Vorwissen über digitale Technologien habt, könnt ihr euch anmelden: Alle Workshops werden sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene angeboten. Ob ihr erfahrene Programmierer seid oder eure ersten Schritte in die digitale Welt wagt, es gibt auf jeden Fall Tipps und Workshops für euch.

Als Rahmenprogramm finden viele verschiedene Podiumsdiskussionen statt, die mit bekannten Codern und Designern, Bloggern, Youtube- und eSport-Stars besetzt sind.

Irgendwas mit IT, Computer oder Design?

Die Digitalisierung prägt die Berufswelt immer stärker und ganz neue Berufe entstehen. Der Berufsorientierungsworkshop soll  dabei helfen, sich bei diesen Veränderungen zu orientieren und eine klarere Vorstellung von bestimmten Berufsfeldern und –bildern zu bekommen.

Ihr habt die Gelegenheit, Experten aus verschiedenen Bereichen zu ihrem Werdegang zu befragen und euch Tipps und Ratschläge für eure eigene Zukunftsplanung zu holen.

Anmeldung zum Workshop

Alle Berufsorientierungsworkshops sind kostenlos und für jeden offen, ihr solltet euch jedoch vorher kurz anmelden, damit die Teilnehmerzahl eingeschätzt werden kann.

Termin und Teilnahme werden ein paar Tage vorher nochmal per E-Mail bestätigt und dann auch der genaue Veranstaltungsort genannt.

Tags: Medien , Technik , Workshop

Kategorien: Kunst/Literatur & Co. , Job/Schule/Uni